IGP Paffrath Schrittchallenge
IGP Schritte

Wir wandern virtuell durch Europa- ein Pilotprojekt der IGP,

 die „Schritt – Chal­lenge“

Als im Dezember zum 2. Mal die Schulen schließen mussten, hatte keiner eine Vorstellung, wie lange dies dauern würde. Eins war aber klar, auch im Distanzlernen ist Bewegung wichtig, denn der Weg zur Schule selbst und die vielen Wege in der Schule fallen in diesen Wochen weg. Da waren kreative Ideen gefragt, die die Schüler und Lehrer zur Bewegung an der frischen Luft motivieren sollten, gleichzeitig den Teamgeist stärken und das in der kältesten Jahreszeit.

Irmgard Broeckmann, die Koordinatorin für Bewegung und Gesundheit an der IGP, nahm direkt nach den Weihnachtsferien Kontakt zur Schulleitung und zur AOK auf und sprach mit dem Sportwissenschaftler Herrn Birnkammer vom Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung, die wiederum  den Anbieter schritt4fit mit ins Boot holten. Alle waren begeistert und schon war die  Aktion auf den Weg gebracht, denn für Schüler und Lehrer sollte es kostenlos sein und die Anstrengung sollte belohnt werden. Die AOK als Gesundheitspartner der IGP erklärte sich bereit die Kosten für den Wettbewerb zu übernehmen.

Am 25. Januar 2021 starteten die Schüler und Lehrer virtuell von Bergisch Gladbach,  nach Lissabon,  über Valencia und Marseille, Richtung  Krakau. Dabei traten die Klassen gegeneinander an und der tägliche Fortschritt war für jedes Teammitglied sichtbar. Je mehr Teilnehmer pro Klasse/Kurs, desto besser. Um den Wettbewerb noch etwas aufzufrischen und  interessanter zu gestalten, waren  der Kreativität keine Grenzen gesetzt, wenn es darum ging, die Teammitglieder zu motivieren oder ihnen Tipps für interessante Auflockerungen am Wegesrand zu schicken.

Fast alle Klassen waren dabei und sammelten eifrig ihre Schritte. Voraussetzung war ein Schrittzähler, eine Schrittzähler App auf dem Smartphone oder eine Fitnessuhr sowie eine Mailadresse und schon konnte es losgehen.

Jeder Schritt zählte und wurde in der Klassen-/ Kursgruppe addiert und in einer Karte veranschaulicht.

Die Gruppen mit den meisten Schritten erhielten einen Preis und dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei der Fachberaterin Frau Schlünder, die dies möglich machte. Der 1. Platz ging an die 5E, der 2. Platz an die 9B und der 3. Platz an die 7E. Insgesamt haben alle Teilnehmer fast 2x die Erde umrundet.
[BC]