Friedenstag 2021

Im September begannen wir mit den Vorbereitungen für den Friedenstag. Es war von Anfang an klar, dass es ein besonderer Tag werden sollte, die Welt stand unter dem Eindruck von Corona. Deshalb auch unser Titel: “Corona und die Folgen”. Mit zunehmend erhöhten Inzidenzzahlen wurde ab November deutlich: Auswärtige Gäste konnten und wollten diesmal nicht in die Schule kommen. So entschieden wir uns, den Friedenstag diesmal allein von Kolleginnen und Kollegen durchführen zu lassen. Auf einer Lehrerkonferenz stimmte eine überwältigende Mehrheit dafür. Die Klassenlehrerinnen und -lehrer sollten ihre Klasse übernehmen, Oberstufenlehrerinnen und -lehrer sollten Workshops in den Jahrgängen 11-13 durchführen. Ab dem 14. Dezember wurde dann alles anders, die Schule wurde geschlossen. Anfangs konnte man noch an eine Öffnung nach den Weihnachtsferien denken, bei weiter hohen Inzidenzzahlen blieb dies auch nur eine Hoffnung. So musste der Friedenstag 2021 am Ende doch ausfallen.

Uns allen fiel diese Entscheidung sehr schwer; am Ende blieb uns aber 2021 keine andere Wahl. Auf ein Neues im Jahr 2022.