Im Gespräch mit der Ministerin

Im Gespräch mit der Ministerin

IGP-Schülerinnen begeistern die Schulministerin

Schulministerin Sylvia Löhrmann begrüßte am 24.06.2016 die Schülerinnen der Integrierten Gesamtschule Paffrath zu dem Abschluss-Kongress „Auto der Zukunft – (M)eine Idee weiter – Mädchen entwickeln Autos der Zukunft“ an der Universität zu Köln.

Im September 2015 begannen die Schülerinnen des 7. und 8. Jahrganges des
Wahlpflichtfaches Naturwissenschaften der IGP ihre Vorstellung zum
neuen Auto-Design zu entwickeln. Zwei weitere Europaschulen (Europaschule Köln und Gesamtschule Hardt) und die Schülerinnen der UNESCO-Projektschule Grevenbroich arbeiteten ebenfalls sechs Monate an dem Projekt mit dem Ziel durch reine Mädchenklassen, diese nachhaltig für naturwissenschaftlich – technische Themen nachhaltig zu interessieren.

Die Schülerinnen der IGP entwickelten windschnittige, bionische Automodelle
und präsentierten ihre Ergebnisse im gegenseitigen Austausch mit den Partnerschulen, die andere Aspekte des Autobaus bearbeiteten.

Das Projekt unter der Leitung des Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW wurde mit Mitteln der FORD-Stiftung unterstützt und von der Universität zu Köln, Institut für Biologiedidaktik wissenschaftlich begleitet.

Zum Abschluss des Projekts wurden alle Schülerinnen von Schulministerin Sylvia Lö̈hrmann an der Universität zu Köln zu einem Kongress begrüßt.
Frau Löhrmann zeigte sich begeistert von den Mädchen, die ihre Arbeiten souverän präsentierten und lobte die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten.
Die Technikbegeisterung der Schülerinnen wurde in der Podiumsdiskussion mit Shary Reeves (Wissen macht Ah!) deutlich indem sie selbstbewusst und engagiert diskutierten.

Die Präsentation

Die Präsentation

Die Mädchen der IGP nutzen ihre gewonnene Sicherheit und Kenntnisse, um ein völlig anderes Automodell zu entwickeln mit dem sie im Chrashtest-Finale des Physik Wettbewerbs „freestyle-physics“ an der Universität Duisburg/Essen gleich den zweiten Platz machten.
Fotos: J. Prinz