Projektbeschreibung

In diesem Workshop erarbeitet ihr selbstständig die verschiedenen Formen und Ebenen von (Alltags-)Rassismus und Hate Speech. Unterschiede zu akzeptieren sind dabei mehr als eine Frage der Haltung. Durch Methoden der Theaterpädagogik, politischen Bildung und pädagogischen Rollenspielen, werden die komplexen Themen spielerisch und im Austausch mit der Gruppe und des Trainers verdeutlicht, reflektiert und diskutiert. Im Fokus des Trainings stehen die vorurteilsbewusste Bildung, Sensibilisierung und die Frage: Wie kann ich im Alltag gegensteuern? Neben den eigenen Handlungsmöglichkeiten lernt ihr auch Anlauf- und Fachberatungsstellen für Mobbing, Diskriminierung und Hate Speech (auch im digitalen Raum) kennen.

Projektleiter

Herr Ahrari, pädagogischer Mitarbeiter beim Jugendforum Köln von Coach e.V.,
mit Unterstützung der Stadt Bergisch Gladbach