Friedenstag an der IGP

Mit diesem Film bekommen sie einen Einblick in den Friedenstag der IGP. Gedreht wurde dieser Film durch unseren Schüler Milan Hildebrand.

Durch das Starten des Videos, willigen Sie ein, dass ein Cookie gesetzt und Daten an Youtube übermittelt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Der Friedenstag hat an der IGP eine lange Tradition: jedes Jahr Ende Januar zum Jahrestag der Befreiung von Auschwitz setzen wir uns seit über drei Jahrzehnten mit Themen auseinander, die Krieg und Frieden und das Zusammenleben der Menschen betreffen. Die ganze Schule beschäftigt sich an diesem Tag in Projekten in der Klasse (Jahrgang 5-8) oder in jahrgangsübergreifenden Projekten mit einem Thema. Schülerinnen und Schüler sollen an der IGP ermutigt und befähigt werden an aktuellen politischen Diskussionen mitzuwirken; somit versteht sich die Arbeit am Friedenstag als Teil einer „Friedenserziehung“.

In den letzten Jahren hießen die Themen

2014: Krieg heute und in der Zukunft
2015: Kriege in der Welt – Informieren, orientieren, Stellung beziehen
2016: Flucht – Hoffnung gegen Angst
2017: Augen auf – Gefahren für ein friedliches Zusammenleben
2018: Frieden, Demokratie und Menschenwürde – eine Selbstverständlichkeit?
2019: Frieden sichern – Klima schützen – Zukunft gestalten
2020: Gemeinsam eine lebenswerte Zukunft gestalten

Ende September findet ein erstes Treffen zur Vorbereitung des Friedenstages statt. Beteiligt ist eine Gruppe von Lehrinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern. Auf diesem wird das Thema festgelegt und erste organisatorische Aspekte abgesprochen. Bis zum Friedenstag gibt weitere einige weitere solcher Treffen, um Details zu klären. Es werden für die Jahrgänge 9-13 neben Kolleginnen und Kollegen auch auswärtige Workshopleiter gesucht, um auch außerschulische Perspektiven zu dem vereinbarten Thema zu integrieren. Auch Politiker und Mandatsträger aller Parteien besuchen seit vielen Jahren am Friedenstag die IGP und bieten einen Workshop an.

Die Verantwortung für die Jahrgänge 5-8 wird einem Kollegen übertragen, der sich besonders mit den Bedürfnissen des jeweiligen Jahrgangs auseinandersetzt. In den Wochen vor dem Friedenstag wird dann das Kollegium über den Ablauf informiert. Insbesondere den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern werden Möglichkeiten an die Hand gegeben den Friedenstag zu gestalten. Zum Ende des Tages gibt es immer einen gemeinsamen Abschluss der ganzen Schule, indem u.a. aus den Workshops den anderen Schülerinnen und Schülern berichtet wird.